Übergangsjacke

Genäht habe ich diese Jacke schon länger, getragen haben wir sie nicht so oft.

Dieser Cordstoff sollte eigentlich mal ein Jupe für mich werden, aber die Farbe passt perfekt zu der Augenfarbe von meinem mittleren Mann. Und da ich keine genauen Vorstellungen vom meinem zukünftigen Jupe hatte, geschweige denn ein Schnittmuster habe ich mich umentschieden und einen kleinen Blazer genäht.

SONY DSC

SONY DSC

Damit man besser rein und raus kann, sind die Ärmel gefüttert, obwohl das im Schnitt nicht vorgesehen war. Die Knöpfe sind aus dem „Knopfladen“ in Bern.

Das Schnittmuster ist aus diesem Buch:

 

 

 

 

 

Im Nachhinein würde ich für diesen Schnitt eher einen elastischen Stoff auswählen. Die Jacke ist nämlich relativ eng geschnitten und die Bewegungsfreiheit ist eher nicht so „spielplatztauglich“. Ich habe mir die Bilder im Buch etwas genauer angeschaut und ich glaube, das sind auch dehnbare Stoffe. Ich gehe davon aus, dass sie das sogar irgendwo empfehlen… nur leider verstehe ich es nicht. 🙂 Was soll’s, jetzt weiss ich es auch. 🙂

Bis dann,

unterschrift

← Vorheriger Beitrag

Nächster Beitrag →

2 Kommentare

  1. Was für eine tolle Jacke!!!
    Ich wollte schon fragen, ob Du japanisch sprechen oder lesen kannst 😉

Schreibe einen Kommentar