Jeans im Partnerlook

Zeitgleich zu meiner Jeans habe ich im gleichen Stoff eine Jeans für den mittleren Mann genäht.

Meine Jeans lag schon relativ lange zugeschnitten auf dem Tisch und ich habe mich gedrückt, sie zusammenzunähen. Irgendwie hatte ich Respekt davor, sie könnte nicht richtig sitzen und das finde ich schrecklich frustrierend. Da bist du endlich fertig mit dem Teil und dann passt es nicht richtig. Vor allem bei einem Projekt, dass doch relativ Zeit intensiv ist, ist das überhaupt nicht lustig.

Also musste ich mich irgendwie überlisten. Und das ging so: ich näht jeweils eins zwei Schritte an der kleinen Hose und dann erledigte ich dieselben Schritte bei meiner „grossen“ Hose. So sind zwei Hosen wirklich genau parallel entstanden. Zeitgleich. Synchron quasi.

mit Hüftpasse, Gesässtaschen, Knieflicken und Hosenschlitzatrappe

unten mit Elastik im Saum

Nun… meine trage ich super gerne, aber diese hier, die hat noch etwas Startschwierigkeiten. Sie wird (noch) nicht so gerne getragen. „Nei Mama, nit dida. Das epis komiss. Häni nit so gäre.“ Wahrscheinlich ist sie zu wenig weich. Mal schauen, ob es mit Strumpfhosen drunter und nach zwei dreimal waschen besser klappt…

en schönä Sunntag,

Unterschrift_Hand2

 

 

 

Schnitt: Mix&Moritz von Fabelwald, Grösse 92

← Vorheriger Beitrag

Nächster Beitrag →

1 Kommentar

  1. Oje, das ist aber schade… aussehen tut sie wirklich toll!
    Liebe Grüße
    Sarah

Schreibe einen Kommentar