Mein dritter Kinder-Wintermantel ist für einmal nicht dunkelblau. Aber dennoch blau. Stahlblau.

Das Futter für die Kapuze hat der Grosse selber dazu ausgewählt. Und ich habe nachher entsprechend Innenfutter, Reissverschluss und Knöpfe dazu gekauft, bzw. aus den Vorräten gekramt.

Leider ist das „altbewährte“ japanische Schnittmuster nur in den Grössen 80, 90 und 100 verfügbar, so dass ich mich diese Jahre auf die Suche nach einem neuen Schnitt begeben musste.

Hätte ich Mädchen statt Jungs,  wäre der Fall klar gewesen. Dann hätte ich nämlich versucht, irgendwo eine der bereits vergriffenen Ausgabe des ottobre 6/2012 zu ergattern. Wegen dem hier (ich bin definitiv Fan dieses Mantels). Und es gäbe ja auch eine Jungenversion für einen Duffle coat in der Ausgabe. Aber eben. Sie ist vergriffen.

Also habe ich einen Schnitt bei Etsy.com gekauft. Sofort nach dem Kauf steht einem das pdf zur Verfügung. Die Anleitung war auf Englisch. Die Masse sind in inches und Zentimetern angegeben und alles ist gut bebildert. Also kein Problem.

Das tolle daran ist, dass die Jacke eine Reissverschluss vorsieht. Bei den kleineren Jacken hat es mich nicht gestört, bloss Knöpfe zu haben, aber ab einer gewissen Grösse, ist es bei einer Winterjacke wohl doch praktischer wenn es einen Reissverschluss gibt.

 

Auch wenn ihm die Jacke auf dem Titelbild gar nicht gefallen hat, ist er nun doch zufrieden mit seinem Exemplar. Zum Glück!