einen Knopf zuwenig

Das erste Raglanshirt mit Knopfleiste passt leider schon nicht mehr richtig. irgendwie habe ich mich aber in dieses Shirt verliebt und darum musste ganz schnell ein neues her.

Ich hatte noch ein bisschen von dem braun-beigen Streifenstoff übrig (von lillestoffe) und entschloss mich, daraus ein Shirt zu nähen. Wenn ich noch etwas mehr von dem Stoff gehabt hätte, hätte ich entweder für den kleinsten oder den grössten Mann ein gleiches Shirt genäht, im Partnerlook so quasi… aber dazu reichten die Reste leider nicht.

Apropos Lillestoffe: bis vor kurzem habe ich zwar von den Stoffen gehört, wusste aber nicht, woher die kommen und was das genau ist. Dank Keko’s „ich näh Bio“ weiss ich nun, dass der Stoff nordländischer Herkunft mit Bio-Lable ist.

Die Knopfleiste ist aus Baumwollresten, statt wie das letzte Mal aus Jersey. Ich habe das bei einem gekauften Shirt gesehen und wollte das mal ausprobieren. Fazit: es verzieht sich alles etwas weniger und ist irgendwie stabiler, als wenn man Jersey verwendet.

Die Knöpfe suchte ich aus meiner Knopfschachtel raus… leider gab es da von den braunen nur zwei gleiche, weshalb ich mich für einen grünen dritten entschied.

Das nächste Shirt mit Knopfleiste wird dann vermutlich ein Langarmshirt werden…. mal schauen. In der Zwischenzeit gehe ich mit diesem Bio-Stoff-Shirt zu Keko.

Liebe Grüsse,

unterschrift

 

Schnittmuster: aus „1 pattern, 1 week“

Stoffe: Streifen von lillestoffe (Bio), uni von Birch fabrics (Bio) und Knopfleiste aus Baumwollresten

← Vorheriger Beitrag

Nächster Beitrag →

3 Kommentare

  1. Hallo Saskia,
    ich habe gerade ein wenig bei dir gestöbert… Sehr schöne Sachen machst du! Ich würde gerne öfters bei dir mitlesen. Leider schaffe ich es nicht mich bei Bloglovin als Folger anzumelden. Gab es dort schon Probleme?

  2. Die Knopfleiste hat es mir in der Miniaturansicht angetan 🙂
    passt so gut mit dem grünen Knopf!
    Und danke auch für den Tipp mit der Knopfleiste aus Webware… 😉

    LG, Esther

Schreibe einen Kommentar